Ev.-ref. Kirchengemeinde Schötmar

Wir sind eine Gemeinde, die auf Gott vertraut und zum Glauben einlädt.

Wir sind eine Gemeinde, die Gottes Liebe weitergibt und Jesus als Licht der Welt verkündet.

Wir sind eine Gemeinde, die Menschen Orientierung, Trost und Hoffnung gibt.

Das Neueste aus der Gemeinde

Orgel

Die evangelische-reformierte Kirchengemeinde Schötmar gestaltet aus dem christlichen Glauben heraus aktiv das Leben in Bad Salzuflen-Schötmar mit. Unsere Schwerpunkte: Begegnung, Begeisterung, Gottesdienst, Begleitung.

Gottesdienst

Wir feiern Gottesdienst an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeiten: Natürlich in unserer Kilianskirche, aber auch im Schlosspark, beim nahen Umweltzentrum Heerserheide oder in unseren Gemeindehäusern. Gottesdienste lebendig und ansprechend zu gestalten, Vertrautes fortzuführen und dabei Neues zu erproben, das liegt uns am Herzen.

Eine Übersicht über die aktuellen Gottesdienste erhalten Sie hier.

Kilianskirche

Die Kilianskirche in Schötmar ist wohl die älteste Kirche in Lippe. Von der Kirchengemeinde Schötmar ging etwas aus, was sie zur „Mutterkirche“ für viele andere Kirchengemeinden in Bad Salzuflen und Umgebung machte. Dabei bildet sie schon seit über 1.200 Jahren den Ortskern der später Schötmar genannten Siedlung. Die erste Kilianskirche wurde wohl zwischen 800 und 836 n.Chr. gebaut. Nach diesem Bau und einer romanischen Kirche, die von 1200 bis 1850 n.Chr. bestand, ist die heutige Kilianskirche die dritte Kirche an diesem Ort. Mit gut 1.200 Plätzen war sie bei ihrer Fertigstellung 1854 n.Chr. die „größte Dorfkirche Deutschlands“ und noch immer die größte Kirche in der Lippischen Landeskirche.

Der Turm (ohne Kreuz) ragt 47 Meter hoch und kann an besonderen Tagen bestiegen werden. Im Innern des Turms hängt seit über 575 Jahren die 1437 n.Chr. gegossene Katharinenglocke, das älteste ununterbrochen im Gebrauch stehende Monument der Stadt Bad Salzuflen.

Die Kilianskirche ist als „Offene Kirche“ von Montag bis Freitag 10-17 Uhr und am Samstag von 10–12 Uhr zur Besichtigung und zum Gebet geöffnet.

Begegnungsstätte und Gemeindehäuser

Die 2003 fertiggestellte Begegnungsstätte Schötmar wird für private und öffentliche Veranstaltungen genutzt. Das 1588 entstandene älteste Haus Schötmars und sein etwas jüngeres kleines Nachbarhaus wurden von der Kirchengemeinde und der Stadt Bad Salzuflen mit den Städtemitteln des Landes NRW zu einem Treffpunkt für unterschiedlichste Anlässe umgestaltet. In der Tagungsstätte mit musealem Charakter stehen einige besonders wertvolle Bauteile, darunter die in ganz Norddeutschland einzig noch erhaltene Einbaumwendeltreppe und das wertvolle Traufgassenpflaster. Die obere Etage wird als Jugendetage genutzt.

Weitere Gemeindeveranstaltungen finden in den Gemeindehäusern am Kirchplatz, am Ziegelhofe, in der Bertastraße und in Holzhausen-Heerserheide statt. Ein Gemeinderaum auf dem Funeke-Friedhof ergänzt das Angebot.