Zink, Posaune, Orgel und Klavier sind die z.T. mittelalterlichen Instrumente, die mit der wunderschönen Sopranstimme von Uta Singer zum Osterfest zu Gehör kommen. Was im Kirchenfenster von Notre Dame in Paris zu sehen und an der Außenfassade des Bremer Doms zu betrachten ist, das können interessierte Musikfreunde jetzt aus der Kilianskirche Schötmar hören. Der berühmte Zinkist Arno Paduch spielt das historische Instrument mit den Posaunisten und der Organistin, die den Gottesdienst gestalten.

Im Videogottesdienst aus der reformierten Kilianskirche Schötmar ist Martin Luthers alter Osterchoral das Thema: „Christ lag in Todesbanden“. Arno Paluch, Christoph Leo, Steffen Schiel und Sergey Fedyaning sind die Musiker, die einzeln und als Quartett die Kompositionen von Hermann Schein, Johann Sebastian Bach und Martin Luther musizieren. Der Choral Martin Luthers im EG 101 steht dabei im Mittelpunkt.

Schötmars Kantorin Uta Singer hat mit Superintendent Andreas Gronemeier das Programm erstellt und Prädikantin Ingrid Kuhlmann wirkt bei der Lesung des Osterevangeliums und bei den Fürbitten mit. Die reformierte Kirchengemeinde Schötmar bietet Interessierten eine Tonaufnahme des musikalischen Ostergottesdienstes als CD an. Das YouTube-Video und die verteilten CDs sind eine kleine Alternative zu den zahlreichen Präsenzgottesdiensten, die zur Zeit nicht stattfinden können.