Nicht nur für die Kunst, sondern auch für Insekten gibt es auf den Friedhöfen der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Schötmar viele Möglichkeiten. Im Zuge einer Neugestaltung nach dem Sturm „Friederike“ wurden in der Nähe des östlichen Eingangs vom Funekefriedhof im Frühjahr 2018 ca. 100 m² als Blumenwiese neu eingesät, an der sich in den folgenden Sommerwochen nicht nur fleißige Bienen, sondern auch regelmäßige Friedhofsbesucher erfreuen konnten. Gegenüber von den mit immergrünem Efeu bedeckten Kriegsgräbern wuchs so im Sommer genau 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges frisch aufblühendes Leben. Auch im folgenden Sommer sind jetzt wieder die herrlichen Blumen und Blüten zu bewundern. Weitere solche Flächen werden in Absprache mit dem örtlichen Imkerverein gestaltet.